Einleitung

Die Startrampe B-163 und der Flugkörper S-2 des Komplexes 4K87 wurden am 11. Februar 1972 vom Kommando Volksmarine an das Armeemuseum der DDR übergeben.

Startrampe B-163 mit Flugkörper S-2 des Komplexes 4K87 “Sopka”

Am 27. April 1992 verlegte die SSR-111 auf eigenem Fahrwerk in das Depot des Militärhistorischen Museums nach Dresden. Sie gilt als letzte auf deutschem Boden verbliebene “Selbstfahrende Startrampe” des Küstenraketenregiments 18 der Volksmarine.

SSR-111 verlegt ins MHM nach Dresden

Am 1. Mai 2017 wurde im Hafen von Peenemünde neben dem Liegeplatz des Raketenschiffs 575 ein neues Marinemuseum eröffnet.  Mehr dazu im Beitrag unter Marinemuseum Peenemünde. Jeder, der in dieser Gegend sich für kürzer oder längere Zeit aufhält, sollte dieser geschichtsträchtigen und abwechslungsreichen Museumslandschaft einen Besuch abstatten:

– Marinemuseum mit Raketenschiff
– U-Boot U-461
– Historisch-Technisches Museum
– Phänomenta
– Spielzeugmuseum

Mehr Infos, auch für eine abwechslungsreiche Urlaubszeit, unter www.halbinsel-peenemuende.de 

Raketenkorvette Projekt 1241 (NATO: „Tarantul-Klasse“)