Wolfgang Mainka

Ehemaliger Angehöriger der SKA-Abteilung

Der Großteil seiner Modelle entsteht in Handarbeit im Maßstab 1:72. Er spezialisierte sich u.a. auf:

  • Die Nachbildung einer kompletten Abteilung der schweren Küstenartillerie, Komplex „4K87″ (Sopka) mit dem Flugkörper „S-2″.
  • Die Rakete „Aggregat 4″ (V-2) mit den dazugehörigen Komponenten der Startvorbereitung.
  • Aktuelles Thema seiner Arbeiten ist das Modell einer Startstellung der „Fieseler Fi103″ (V-1).aaaaaaa

Jedem Betrachter wird beim Anschauen der Modellfotos sowie der Skizzen und Kurztexten klar, welches riesige Arbeitspensum durch Wolfgang Mainka geleistet wurde, welcher Enthusiasmus ihn dabei beseelt und vor allem welche Professionalität im Modellbau ihn über Jahrzehnte auszeichnet – eine einzigartige Lebensleistung. Der Umfang seiner Modelle ist mittlerweile so groß, dass Wolfgang Mainka einen geeigneten Platz, z.B. in einer Dauerausstellung sucht! (PG)

Hier nur ein Teil der Bauphasen des Koplexes 4K87 „Sopka“