Publikationen

Eine Elite-Einheit der NVA rüstet ab
Klaus-Perter Gödde

Das Küstenraketenregiment 18 (KRR-18)  war ein spezieller Truppenteil der NVA. Er existierte keine zehn Jahre. Fregattenkapitän a. D. Klaus-Peter Gödde war der dritte und letzte Regimentskommandeur, aber auch der erste, der offen und kritisch über die kampflose Übergabe seiner Einheit an den vormaligen Gegner berichtet.
Seine Aufzeichnungen, erstmals 1999 erschienen, stellen ein sehr anschauliches Dokument dar: über das Ende einer Armee und die Unmöglichkeit, diese in eine andere zu integrieren. Gödde widerlegt die zweckdienlich verbreitete These, dass auf keinem anderen Feld die deutsche Einheit so erfolgreich vollzogen worden sei wie in den Streitkräften.
“Dieses Buch widme ich allen Angehörigen des Küstenraketenregiments 18.” (K-P Gödde)

ISBN: 978-3-89793-006-3

Die Küstenraketentruppen der Volksmarine
Lothar Schmidt, Klaus-Peter Gödde, Wolfgang Schädlich

Die Küstenraketentruppen der Volksmarine der DDR zählten zu einer streng geheimen Waffengattung. Neben der Beschreibung des entbehrungsreichen Dienstes zur Gewährleistung einer ständig hohen Gefechtsbereitschaft wird in dieser Publikation vor allem über die Einsatzprinzipien und die technischen Möglichkeiten der modernsten ­Küstenraketenkomplexe berichtet – ausführlich, kompetent, sachlich und kritisch. Aus erster Hand gibt es einen realen Einblick in die Geschichte einer Waffengattung, die auf Grund ihres hohen Vernichtungspotentials eine Schlüsselrolle bei der Verteidigung der Küsten der DDR und der mit ihr verbündeten Staaten einnahm.

Dieses Werk entstand in Zusammenarbeit zweier Kommandeure des KRR-18 und einem seiner Stabchefs und erschin im Steffen-Verlag. Das Geleitwort schrieb Admiral a.D. Theodor Hoffmann ()

ISBN: 978-3-94247-732-1

Мобильность и точность
Издательство Севастополь 2004

Mobilität und Treffgenauigkeit
Verlag Sewastopol 2004

Das Buch enthält umfangreiches Faktenmaterial zur Geschichte des 51. Selbstständigen Küstenraketenregiments. Dies wird durch die Erinnerungen von Angehörigen des SKRR ergänzt. Anhang Nr. 3 enthält eine Stellenbeschreibung verschiedener Angehöriger mit  etwa sechshundert Nachnamen von Offizieren, Befehlshabern, Fähnrichen, Unteroffizieren und Soldatinnen. Es zeigt den Zusammenhang zwischen den Generationen der Küstenraketentruppen und ihren Vorgängern, den Küstenartilleristen, insbesondere den Soldaten der 30. Batterie, die 1941-42 heldenhaft für die Verteidigung von Sewastopol kämpften.

ISBN: 966-8389-00-X