Gästebuch

Gästebuch

Eintrag schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.

Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
48 Einträge
Jörg Gaedecke Jörg Gaedecke aus Oberndorf am Neckar schrieb am 6. Juli 2020 um 10:43:
Endlich mal wieder Zeit gefunden, Eure (unsere) Seite zu besuchen. Immer noch sehr schön festzustellen, dass diese sich informativ weiter entwickelt. Ich habe auch den Artikel von Frank Scholz gelesen und mich gefreut, dass er sich noch an mich erinnert und der kalte Schauer nicht der des Grauens war😉. Eine kleine Berichtigung: bei der Übernahme der Regeltechnik für die technische Batterie (KIPS) unterschied man 2 mobile LKW. KIPS1 mit der kompletten Regeltechnik und KIPS2 mit der Stromversorgung. Da diese LKW im Ernstfall hermetisch abgeschlossen werden konnten bezeichnete man diese als Shelter 1 und 2. Es handelte sich also nicht um eine Bezeichnung für die Startrampen. Ansonsten gut geschrieben. Dickes Lob!👍
Uwe Solasse Uwe Solasse aus Hamburg schrieb am 30. Mai 2020 um 21:19:
Netter Beitrag, aber ich muss dazu sagen: In Demen war die BRTB 5 stationiert(Bewegliche Raketentransportbasis). Chef: Stechbard. Und nicht 5 Rbr.( war eine wie viele Abteilungen)
Habe da von 1985 bis 1986 gedient.EK 86-2.
Mein Trägersystem war die Scud (R17).
Administrator-Antwort von: thomaskorall
Diese Antwort teilten uns die Kameraden der 5. RBr. auf Anfrage mit, um die Geschichte wahrheitsgetreu aufzuzeichenen. (Siehe Unten)
Leider liegt Herr Solasse hier mit seinen Erinnerungen etwas daneben.
Trotzdem wollen wir seinen Gästebucheintrag nicht unbetrachtet lassen und diesen auch veröffentlichen.
Wir danken Herrn Solasse für sein Interesse an unserer Website und der Geschichte dazu im Allgemeinen.

"Im Jahr 1968 wurde die III. Raketenabteilung der Raketenbrigade aufgestellt. Diese Einheit wurde 1975 dem Chef des Militärbezirkes III unterstellt und diente als Grundstruktur für die Aufstellung der 3. Raketenbrigade in Tautenhain. "Richtig"
In der Übung 1978 erfolgte die Verlegung der 5. RBr. nach Demen. Für einen kurzen Zeitraum war die Brigade aus dem Diensthabenden System abgemeldet.
Die BRTB-5 ist in diesem Zuge auch eingezogen. (Bewegliche Raketentechnische Basis)
Die III. RA ist 1985 nach Rückkehr der Mannschaft aus Kazan offiziell aufgestellt.

Viele Grüsse aus Demen"
Frank Scholz Frank Scholz aus Eisenhüttenstadt schrieb am 1. Mai 2020 um 14:38:
Hallo Kameraden,

da mir heute eingefallen ist, dass ich vor 39 Jahren und 2 Tagen von der KRA 18 entlassen wurden bin, habe ich mich mal im Netz auf die Suche gemacht und bin fündig geworden, was mich sehr gefreut hat. Es lief mir auch kalt den Rücken runter als ich den Namen Jörg Gaedecke gelesen habe, den ich aus der damaligen Zeit noch kenne. Ich war einer der ersten 10 Matrosen welche im Herbst 1979 der KRA 18 zugeführt wurden sind. Vielleicht meldet sich mal jemand von den "Gründungsmitgliedern"
Dr.Raimo Modler, Oberfeldarzt d.R. Dr.Raimo Modler, Oberfeldarzt d.R. aus Schwanebeck schrieb am 21. April 2020 um 22:11:
Werte Kameraden!
Interessante Seite! Hatte vor einiger Zeit schon mal dem webmaster geschrieben, leider keine Reaktion??
Ich bin der Besitzer des Originalbildes von Maler Lukas Wirp.
Das Bild befindet sich in meinem privaten Museum of War & Art.
Über eine Verlinkung würde ich mich freuen. Bei uns hängen alle 3 deutschen Armeen, sowie andere europäische Streitkräfte friedlich nebeneinander.

MkG Dr. Modler, OFA d.R.
Administrator-Antwort von: thomaskorall
Sehr geehrter Herr Dr. Modler!
Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Webseite und dem positiven Eintrag im Gästebuch. Wir stimmen einer Verlinkung im gegenseitigen Interesse zu und bitte Sie möglichst ein maritimes Startbild (am besten das von unserer Startrampe) einzubinden, damit alle Interessenten und Angehörigen des KRR-18 nun wissen in welcher Galerie das Originalbild ausgestellt ist. Sicherlich werde ich gern, bei einer meiner nächsten Reisen einen kleinen Umweg in Kauf nehmen, um „War & Art“ zu besichtigen.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus-Peter Gödde
Mario roeske Mario roeske aus Templin schrieb am 13. April 2020 um 16:37:
Moin aus der Uckermark! Haltet durch in dieser schweren Zeit! War von 88 bis 90 im Nachrichtenzug unter KL Rust und Winkler. Grüsse an die ex Dj's Bradel und Waalke, Kumpel Klose und alle die mich kennen.
Ingolf Badtke Ingolf Badtke aus Güstrow schrieb am 9. März 2020 um 12:02:
Guten Tag, ich habe von 05.1981 bis 10.1982 in Demen gedient.
Ich war der Funker von Oberst Schlase. In meinem Funktrupp, dem GAZ 66 betreute ich die Chiffrier- und Funktechnik. Die Zeit in der Führungsbrigade unter Führung von Hauptmann Meinke war eine interessante aber auch schwere Zeit für mich. Ich hatte erst kurz vor der Einberufung geheiratet und 2 Kinder. Ich bin im Außendienst jetzt tätig und habe letzte Woche die Zeit genutzt um mal über
Demen nach Hause gefahren. Die Erinnerungen an die Zeit in Demen sind mir dabei wieder wach geworden.
Mit freundlichen Grüßen
Ingolf
Uwe Uwe aus Rostock schrieb am 21. Januar 2020 um 10:00:
Guten Morgen.
Interessante Beiträge. Aber ein gravierender Fehler bei der Aufstellung des zur Marine gewechselten MSR 28/KVR 18!!!
Wir hatten keine Kampfpanzer vom Typ T 72 sondern, ein Battl. T 55AM2 im Bestand.
Habe einige Jahre als Berufssoldat im MSR 28 bei den Pionieren gedient.
Holger Holger schrieb am 8. Januar 2020 um 21:25:
„Welchen Schwachsinn verkaufst Du über die 5. RBr. ? Ich kenne Marc Einbeck noch vom gemeinsamen Studienlehrgang und Stationierung in Demen. Mir fehlt überall der MfS Bezug und die Diskriminierungen und Denunzierungen von Militärangehörigen der NVA.
Mit freundlichen Grüßen
Immer bereit- Druschba gleich Ausbeutung einer Generation, die ausgeblutet wurde als Strafe der Abstammung.“
Administrator-Antwort von: thomaskorall
im Auftrag des Betreibers von www.kuesteraketen.de

Hallo Holger,

danke für Ihren Beitrag im Gästebuch der Küstenraketentruppen (KRT). Wir sind nicht die 5. RBr, haben uns aber durch die Restaurationsarbeiten an unseren Startrampen im ehemaligen Militärmuseum vor über 10 Jahren in Dresden kennengelernt und pflegen seitdem den Kontakt in gleicher Angelegenheit. Ob das nun Schwachsinn ist, darüber lässt sich streiten. Das zu dieser Sache.
Der zweite Teil bezieht sich auf eine andere Thematik. Darüber gibt es sogar ein komplettes Buch von Martin Ott „Unkontrollierte, verborgene Macht“ auf unserer Website.



Ich finde diese Thematik sehr interessant, aber sie war bei unseren Treffen in Dresden und Demen nie Gegenstand unserer Diskussionen.
Damit wir aber das Mfs-Problem nicht unterdrücken wollen, mache ich Ihnen einen Vorschlag: Können Sie uns einen Beitrag von ein paar Seiten zu diesem Thema zukommen lassen, soweit er nicht gegen das Bundesdatenschutzgesetz verstößt. Ich habe doch kein Problem, das auf meiner Seite zu veröffentlichen, wenn es solide, sachlich, informativ ist und auf gesetzlicher Basis steht. Aber wie gesagt, ich bin der Betreiber der Webseite der KRT, nicht der 5. RBr und schon gar nicht des BStU.

Über eine Antwort würde ich mich freuen und verbleibe mit freundlichen Grüßen,
Ihr Klaus-Peter Gödde
Neumann Hartmut Neumann Hartmut aus Magdeburg schrieb am 20. Oktober 2019 um 20:06:
Guten Abend aus Magdeburg. Ich war von 1969 bis 1971 Pyrotechniker der 2. Batterie bei der SKS Gelbensande.
thomaskorall thomaskorall schrieb am 11. August 2019 um 16:12:
Obermatrose Jörg Benzmann schrieb am 04.08.2019 eine Mail an den Webmaster mit folgendem Inhalt:

Guten Tag!

Ich, Jörg Benzmann, habe von 1984-1986 als MKF in Blackpool gedient. Ich war, unter der Leitung von OL Gottschling, im Transport und Nachladezug als Krass- Fahrer mit Raketenbestückung beschäftigt. Ich möchte gerne eine Anstecknadel der Küstenraketenabteilungen erwerben. Falls sie noch andere Marketingprodukte zum Verkauf anbieten, bitte ich um eine kurze Info.

Mit freundlichen Grüßen
Obermatrose Jörg Benzmann
EnglishFrançaisDeutschРусскийTiếng Việt