Weitere

JOACHIM GAUCK
DER FALSCHE MANN?
Klaus Blessing & Manfred Manteuffel

»Joachim Gauck. Der richtige Mann?« ist ein stiller Bestseller. Seit seinem Erscheinen im Sommer des Jahres 2013 wurden etliche Auflagen gedruckt, knapp zwanzigtausend Exemplare verkauft. Das grenzt an ein Wunder, denn öffentlich ist das Buch nicht wahrgenommen worden. Mehr noch, es wurde so vielsagend nicht beachtet, dass allein dadurch viele kritische Geister, die am mühevoll inszenierten Image des Bundespräsidenten Zweifel hegen, neugierig auf die Suche gingen. Nach wie vor sind die von Klaus Blessing und Manfred Manteuffel zusammengetragenen Fakten gültig und erhellend. Doch die Zeit ist nicht stehengeblieben. Viele Leser wandten sich nach der Lektüre an die Autoren und wussten Neues zur Persona Joachim Gauck beizusteuern. Der Präsident selbst gefällt sich weiterhin in der Rolle des Stichwortgebers der Republik und legt ein Politikverständnis an den Tag, das einem mitunter den Atem stocken lässt. Diese neuen gesammelten Fakten, diese neuen Reden und Verlautbarungen, die darin enthaltenen kriegsanheizenden Momente, sowie jene Verlautbarungen, die eine Doppelmoral zwischen Reden und Sein offenbaren, dokumentieren Klaus Blessing und Manfred Manteuffel in ihrer neuen Veröffentlichung – eine brisante Broschüre, die als eindrucksvolle Aktualisierung ihres Bestsellers zu verstehen ist.

ASIN: B00U1KEN4S

JOACHIM GAUCK
DER RICHTIGE MANN?
Klaus Blessing & Manfred Manteuffel

Am 23. März 2012 wurde der ostdeutsche Ex-Pfarrer Joachim Gauck als elfter Bundespräsident vereidigt.
Wenige Wochen zuvor war sein Vorgänger Christian Wulff von einer Phalanx höchst tugendhafter bundesdeutscher Medien aus dem Amt gejagt worden. Von den meisten Vertretern ebendieser Medienhäuser wird uns nun Joachim Gauck als charismatischer Bürgerrechtler, diplomatisch versierter Versöhner, erfolgreicher Stasi-Jäger und moralisch integrer Verfechter der Freiheit präsentiert.
Klaus Blessing und Manfred Manteuffel melden an dieser Einschätzung deutliche Zweifel an. Unter Zuhilfenahme von Zitaten, Dokumenten und Zeitzeugen thematisieren sie neben anderem Gaucks fragwürdiges Verhältnis zum Faschismus, seine problematischen Äußerungen zur deutsch-polnischen Grenze wie auch seinen strittigen Umgang mit der eigenen Biographie. Es stellt sich die Frage: Ist der Neue der richtige Mann im Amt?

ISBN: 9783867898034

Der Abzug
Die letzten Jahre der russischen Truppen in Deutschland.
Eine fotografische Dokumentation von Detlev Steinberg (zweisprachige Ausgabe deutsch/russisch)

Von Januar 1991 bis August 1994 zog die „Westgruppe der Truppen”, so die Bezeichung der russischen Streitkräfte auf dem Gebiet der ehemaligen DDR, friedlich ab. Rund 340.000 Soldaten verließen, gefolgt von 210.000 Familienangehörigen unter Mitnahme ihrer gesamten Ausrüstung nahezu geräuschlos das vereinigte Deutschland. Bis zum Abzug war der Alltag der Soldaten, den Detlev Steinberg in seinen Fotografien eindrücklich festgehalten hat, durch die Aufrechterhaltung der militärischen Disziplin und Einsatzbereitschaft bestimmt. Steinbergs Fotografien stechen aus der Masse der überlieferten Bilddokumente hervor. Sie stellen eine fotografische wie zeitgeschichtliche Entdeckung dar. Das Deutsch-Russische Museum, dem Steinberg sein Fotoarchiv zum Abzug mit mehr als 28.000 Aufnahmen übergeben hat, traf für das vorliegende Buch eine repräsentative Auswahl aus dem Werk. Entstanden ist ein beeindruckendes Dokument zu den deutsch-russischen Beziehungen.

ISBN: 9783861538141

Operation Ljutsch
Schlüssel zur Deutschen Einheit
Band 1
Reinhard Otto Kranz

In “Operation Ljutsch” zeigt der Autor nach dreißigjähriger Recherche die Hintergründe der Deutschen Einheit auf. Vom Machtantritt Gorbatschows über den Kreml-Flug, bis zur Maueröffnung am 9. November in Berlin. Fesselnd verknüpft …

ISBN: 9783955090715

Operation Ljutsch
Schlüssel zur Deutschen Einheit
Band 2
Reinhard Otto Kranz

… Reinhard Otto Kranz in seinem zweibändigen Roman historische Ereignisse und Fiktion zu einer mitreißenden Road-Story, in der zwei deutsche Veteranen, ein Künstler und ein Hauptmann a.D. durch den Osten Europas reisen und Fachleute, Freunde und ehemalige Offiziere der Militär-Geheimdienste treffen.
Sie erhalten Schlüsselinformationen zu den Hintergründen der Europäischen Perestroika: eine verblüffend durchschlagende Strategie mutiger Menschen, die eine tödliche Konfrontation beenden half, die bis in Gegenwart nachwirkt.

ISBN: 9783955090722

Fremd im eigenen Haus
Mein Leben im anderen Deutschland

Rainer Eppelmann

Dieses Buch handelt vom Leben in einem fernen Land mitten in Europa. Rainer Eppelmanns autobiographischer Bericht zeigt eindringlich, wie es vor kurzer Zeit noch einem Menschen in Deutschland erging, der versuchte, ehrlich zu sein. Fast schon exotisch erscheint uns heute ein Staat, in dem eine Greisenriege von selbsternannten Führern ihren Bürgern vorschrieb, was sie zu denken und zu tun hatten. Und doch war Widerstand möglich und die Anpassung an die Diktatur der SED nicht unvermeidlich.

ISBN: 9783462022797

Kernwaffendepot LYCHEN-II
Geheime Verschlusssache
Volker Eckart

Auf Vereinbarung zwischen der DDR und der UdSSR vom 11. Januar 1967 wurde auf dem Territorium der DDR zwei verbunkerte Depots zur Lagerung von nuklearen Gefechtsköpfen für die operativ-taktischen und taktischen Boden-Boden-Raketen beider Staaten angelegt.
Der Bau des Kernwaffendepot II erfolgte 1967/68 durch Soldaten der NVA der DDR, etwa 100 km nördlich Berlin, in der Gemarkung Himmelpfort und Lychen – „Waldlager Lychen-2“. Nach der Fertigstellung übernahmen die sowjetischen Streitkräfte das Depot zur weiteren Nutzung. Kein Deutscher durfte danach mehr das Objekt betreten, auch nicht im Kriegsfall. Die an die Raketentruppen der NVA übergebenen atomaren Gefechtsköpfe wären bis zum Abschuss unter sowjetischer Kontrolle verblieben. Es ist bis heute nicht bekannt geworden, welche sowjetische Einheit für das Objekt verantwortlich war und wie viele Gefechtsköpfe im Depot lagerten. Nach der deutschen Wiedervereinigung und dem Ende des „Kalten Krieges“ begann die lautlose Rückverlegung der Gefechtsköpfe und das Objekt wurde bis zum 30. Dezember 1990 beräumt.

ISBN: 9783939155447

In Verantwortung
Hans Modrow und der deutsche Umbruch 1989/90
Oliver Dürkop & Michael Gehler (Hrsg.)

Hans Modrow gehörte zu den zentralen Persönlichkeiten der Wendejahre 1989/90 und blickt anlässlich seines 90. Geburtstages in Gesprächen mit Oliver Dürkop und Michael Gehler auf sein politisches Leben zurück. Aufrichtig und offen beantwortet Modrow über 500 Fragen zu seiner Biographie, zur Geschichte der DDR, der Bonner und Berliner Republik sowie zu Weggefährten und Zäsuren. Diese umfassenden Zeitzeugengespräche ermöglichen es Leserinnen und Lesern, tief in die deutsch-deutsche Teilungs- und Transformationsgeschichte einzutauchen. Zentrale Daten der deutschen Zeitgeschichte, wie die Gründung der DDR 1949, die Stalin-Note von 1952 oder der Mauerbau 1961, kommen ebenso zur Sprache. Der Schwerpunkt der Gespräche liegt auf den dramatischen Ereignissen der Jahre 1989/90: Modrow bekam vor diesem Hintergrund die Chance, auf die höchste politische Entscheidungsebene der DDR zu gelangen, einem Staat, der in seine schwerste Krise geraten war. Er selbst musste in seiner Karriere viele politische Rückschläge einstecken: das Ende der DDR, die Niederlage seiner Partei bei den Volkskammerwahlen im März 1990, die Verurteilung wegen angeblicher Beteili-gung an Wahlfälschungen und den Vorwurf der Aktenvernichtung. Als Mitglied des Deutschen Bundestages (1990-1994) und des Europäischen Parlaments (1999-2004) sowie Mitbegründer der Europäischen Linken war er trotz allem bis zuletzt politisch aktiv und stritt für die Freigabe seiner BND-Akte. Modrows Erinnerungen werden mit dem Forschungsstand, Erinnerungen Dritter und seinen bisherigen Publikationen kontrastiert und kontextualisiert. Anmerkungen zu Personen und Ereignissen sowie Dokumente und Fotomaterial aus Privatbesitz komplettierten ein außergewöhnliches zeitgeschichtliches Dokument.

ISBN: 9783706556996

Raketenbedrohung 2.0
TECHNISCHE UND POLITISCHE GRUNDLAGEN
Robert H. Schmucker, Markus Schiller

Waren Atomraketen während des Kalten Krieges ein Garant für Stabilität, so änderte sich seither die Bedrohung durch Raketen deutlich. Vor allem Länder in Krisenregionen bedienen sich weltweit »neuer« Fernraketentypen als wichtiges Mittel zur Aufrüstung. Diese kaum abschätzbare Gefahr lässt sich als neue Generation der Raketenbedrohung bezeichnen: Raketenbedrohung 2.0. Die Autoren, Kapazitäten in diesem Fach und Lehrende u. a. an der TU München, legen die technischen Grundlagen eines ernstzunehmenden Raketenwaffensystems dar und verknüpfen diese mit grundlegenden politischen Motiven zur Beschaffung. Das Buch räumt dabei mit gängigen Vorurteilen zur aktuellen Bedrohung durch Raketenwaffen auf. Zur Analyse von Bedrohungsszenarien wird ein konsistentes Instrumentarium erarbeitet, das zusammen mit einem geschichtlichen Rückblick ein klares Bild der heutigen Raketenbedrohung ergibt.

ASIN: B0721Y6DNX

ROCKETS & MISSELS
The Illustrated Encyclopedia of the World´s
Bill Gunston

Authoritative text and data an over 430 of the world’s military missile systems Over 550 action photographs, many in full colour Numerous colour cutaways, profile drawings and line diagrams Full graphic explanations of missile propulsion, launch and control systems plus contemporary guidance techniques 264 pages, colour throughout The most comprehensive encyclopedia of missiles ever published.(Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator)
Autorisierter Text und Daten und über 430 der militärischen Raketensysteme der Welt. Über 550 Aktionsfotos, viele davon in Vollfarbe. Zahlreiche Farbausschnitte, Profilzeichnungen und Liniendiagramme. Vollständige grafische Erklärungen von Raketenantriebs-, Start- und Steuerungssystemen sowie moderne Lenkungstechniken. 264 Seiten in Farbe. Die umfangreichste Enzyklopädie der Raketen, die je veröffentlicht wurde.

ISBN: 9780517268704

 

Unkontrollierte, verborgene Macht
Martin Ott

Waren Atomraketen während des Kalten Krieges ein Garant für Stabilität, so änderte sich seither die Bedrohung durch Raketen deutlich. Vor allem Länder in Krisenregionen bedienen sich weltweit »neuer« Fernraketentypen als wichtiges Mittel zur Aufrüstung. Diese kaum abschätzbare Gefahr lässt sich als neue Generation der Raketenbedrohung bezeichnen: Raketenbedrohung 2.0. Die vorliegende Publikation bietet dem Leser einen Einblick in das spezielle Wirken des Staatssicherheitsdienstes (Stasi) in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR) in einem spezifischen Bereich. Mit Präzision und Sachverstand werden die Machenschaften der Stasi in einem militärischen Verband am Beispiel der 3. Raketenbrigade der Nationalen Volksarmee (NVA) dargestellt. Der Autor sowie seine Familie waren selbst Betroffene und dem umfangreichen Instrumentarium, den vielfältigen Mitteln und Methoden der Bespitzelung durch die Stasi ausgesetzt. Aus eigenem Erleben und an anderen Beispielen wird das unheilvolle Zusammenwirken der Stasi mit den Kommandeuren, Partei- und Politorganen auf der Führungsebene eines Raketenverbandes sowie mit Organen des Unterdrückungsapparates (z. B. Militärstaatsanwaltschaft, Polizei und Zoll) detailliert geschildert. Dabei wird nachgewiesen, dass Betroffene keine rechtlichen Möglichkeiten zu ihrer Verteidigung in Anspruch nehmen konnten, sie hatten sich dem übertriebenen Sicherheitsbedürfnis mit allen persönlichen Folgen unterzuordnen, auch wenn das nicht verfassungsmäßigen Rechten in der DDR entsprach. Die Publikation stützt sich auf umfangreiche Recherchen im Umfang von 22.000 Seiten Aktenmaterials der Stasi, ausgewerteten Dienstvorschriften der NVA, Unterlagen aus Privatarchiven und ist illustriert mit einer Vielzahl von fotografischen Aufnahmen und Dokumenten. Ein sorgsam erstellter Quellennachweis ist Beleg für eine akribische Auswertung des vorgefundenen Archivgutes.

ISBN: 9783866346208

Schlesien 1945
Der Krieg im Südosten des Deutschen Reiches
Richard Lakowski

Am 12. Januar 1945 um 4.35 Uhr begann die Winteroffensive der Roten Armee mit 2,2 Millionen Soldaten. Auf deutscher Seite standen 450.000 Soldaten. Noch eklatanter waren die Unterschiede bei der Ausstattung. Der promovierte Historiker Richard Lakowski blickt mit SCHLESIEN 1945 zurück auf die letzten Kriegstage in einer der bedeutendsten ehemaligen deutschen Provinzen im Osten. Für die Kriegswirtschaft unerlässlich, bildete Schlesien aufgrund der militärgeografischen Lage das Einfallstor nördlich der Sudeten ins Zentrum des Reiches. Zwischen der Darstellung strategischer Überlegungen und operativer Planung macht der Autor die Dramatik des realen Kriegsgeschehens greifbar. Erstmals wurde hierfür auch Material des russischen Militärarchivs zu entscheidenden Schlachten und Ereignissen in Schlesien ausgewertet.
SCHLESIEN 1945 zeigt das grauenvolle Antlitz des Krieges vor allem aus der Perspektive des Soldaten und der betroffenen Bevölkerung. Zahlreiche Dokumente, Fotos und Karten bieten zusätzliche Informationen zum Verlauf der Schlachten sowie zur Geschichte Schlesiens. Der Titel, dem die Werke SEELOW 1945 und DER KESSEL VON HALBE 1945 vorausgingen, ergänzt die Reihe der Veröffentlichungen zum Kriegsende 1945 im Osten.

In Ergänzung zur Ausgabe:
Dieses Buch ist deswegen für mich interessant, weil ich einen Teil der Originaldokumente aus 1945 für den Autor Richard Lakowski im Auftrag des Verlages übersetzt habe. Das waren für mich sehr bewegende, auch schwer entschlüsselbare handschriftliche, Kriegsdokumente, die die Härte und Brutalität des Krieges dokumentieren und weil mein Vater einer der 19.067 Soldaten und Offiziere war, der das  „Glück“ hatte in Breslau (die Festung Breslau fiel am 6. Mai 1945) in sowjetische Gefangenschaft gehen zu dürfen. Sonst hätte ich das weder übersetzen, noch diese Zeilen ergänzend zur Inhaltsangabe schreiben können.
K.-P. Gödde

ISBN: 9783813209945

ISBN:  Internationale Standardbuchnummer (engl.: International Standard Book Number)
ASIN:  Amazon Standard Identification Number

EnglishFrançaisDeutschРусскийTiếng Việt